BLS - Bunte Liste Schlitzerland

 Bürgernah - Unabhängig - Nachhaltig - Tolerant

Thomas Geisel: Von Anfang dabei
Auf Listenplatz 10 der BLS

Thomas Geisel, Jahrgang 1964, ist engagierter Mitstreiter der Bunten Liste Schlitzerland (BLS) seit ihrer Gründung vor mehr als fünf Jahren und kandidiert bei der Kommunalwahl am 6. März auf Platz 10 der BLS-Liste. Von Beruf ist er Schlosser, wurde in Schlitz geboren, ist in Willofs aufgewachsen und musste kürzlich seinen Wohnsitz nach Schlitz verlegen. Einer der Gründe für seinen Umzug war im Übrigen der schlechte Anschluss des Stadtteils Willofs an den Öffentlichen Personennahverkehr.

Als leidenschaftlicher Live-Musik-Hörer und Blues-Fan ffindet man ihn regelmäßig bei entsprechenden Veranstaltungen. Außerdem ist er in seiner Freizeit als Hobbygärtner aktiv und möchte gern einen offenen Gemeinschaftsgarten initiieren. Auch ist er seit einigen Jahren aktives Mitglied der Attac-Gruppe Fulda, wo sich Menschen für eine Gesellschaft organisieren, in der die Menschen im Mittelpunkt stehen, und die ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem hinterfragen, das vom Profitdenken dominiert wird.

Damit ergeben sich auch die Schwerpunkte, die er für seine kommunalpolitische Arbeit sieht, nämlich „unser Miteinander fairer und gerechter zu gestalten“. Wichtig ist ihm, auch über den Tellerrand von Schlitz zu blicken und dass man in der Kommunalpolitik die Prinzipien einer „Fair Town“ beachtet. Das heißt, dass von einem „Fairen Schlitz“ vorwiegend Produkte erworben werden, die, soweit es nachvollziehbar ist, aus fairem Handel stammen. Es sollte sichergestellt sein, dass sie nicht unter menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt worden sind, dass ökologische und soziale Mindeststandards eingehalten werden. Was im Übrigen auch ein Beitrag dazu wäre, dass Menschen in ihrer Heimat bleiben und nicht als Flüchtlinge nach Europa kommen.

Ganz wichtig ist Thomas Geisel auch die Erhaltung und die (Wieder-)Belebung alter Bausubstanz, auch auf den Dörfern. Hier denkt er, einmal andere Wege zu suchen und alte Denkweisen und Strukturen aufzugeben. Ebenso ist ihm die Schaffung von bezahlbarem familienfreundlichem Wohnraum ein besonderes Anliegen. Da sieht er in Schlitz deutlichen Bedarf.

Vieles kann möglich werden, wenn es nicht parteipolitischen Zwängen unterliegt“, meint Thomas Geisel, „gerade deshalb fühle ich mich in der Bunten Liste Schlitzerland am besten aufgehoben.“

Bunte Liste Schlitzerland (BLS)

Foto: Thomas Geisel